Mittwoch, 6. September 2017

Kurz-Review / Shopping-Tipp Aldi Süd Body Lotions und Co.

Bei Aldi Süd gibt es seit Montag wieder Produkte der Eigenmarke Abbott & Broome - Finest Ingredients zu je 1,99 €. 


Die Flüssigseifen in Duftrichtungen, die nach Edelsteinen benannt sind, gab es schon öfter und ich mag sie sehr gerne (z.B. Aquamarin und Smaragd). Diesmal gab es 2 neue Sorten namens Ginger Lilly und Magnolie. Von beiden habe ich den großen Nachfüllpack mit 750 ml mitgenommen - aber erst mal im Schrank geparkt, da ich noch andere Seifen in Benutzung habe zur Zeit.

Dafür habe ich von beiden Düften auch die Body Lotions gekauft und auch schon probiert. Ginger Lilly soll nach aromatischer Lindenblüte und würzigem Ingwer riechen. Ich finde den Duft leicht würzig und gut geeignet für den Herbst oder Winter. Wie Lindenblüte duften sollte, weiß ich nicht genau. Wer Ingwer nicht mag, sollte sich nicht abschrecken lassen - es ist kein starker Ingwer-Duft.

Die mit pinken Akzenten verzierte Sorte Magnolie ist als verzaubernde Magnolie & erfrischende Himbeere beschrieben. Hier rieche ich hauptsächlich Himbeere, aber nicht zu penetrant künstlich fruchtig wie bei so manch anderer Creme mit Himbeerduft. Gefällt mir auch!

Die Pumpspender mit 400 ml finde ich praktisch - allerdings hab ich einen davon nicht ohne Hilfe aufbekommen, weil die Entriegelung hakte.

Von der Konsistenz her komme ich gut mit beiden Lotions klar (nicht zu fest, nicht zu flüssig), sie ziehen auch recht schnell ein und der Duft ist gut wahrnehmbar - hält aber natürlich nicht den ganzen Tag über, was ich aber auch nicht wollen würde oder erwarte von einer Body Lotion.

Neben Handseife, Handlotion und Body Lotion gibt es auch noch Body Wash (Duschgel) sowie Body & Hair Duftspray. Die Sprays hätten mich auch gereizt, aber das sind eher Sommerprodukte für mich - und der Herbst naht mit großen Schritten (wir hatten nur 5 Grad früh um 8 Uhr diese Woche!), und außerdem habe ich bereits einige Sprays im Haus, die ich eigentlich nur selten benutze.

Außerdem gibt es noch 2 Haarprodukte, die wirklich schick und hochwertig aussahen in ihrem goldenen Design und Arganöl enthalten, was ja sehr im Trend ist, so dass ich diese auch gekauft habe. Sie liegen preislich ebenfalls bei 1,99 €. Beides sind Öl-in-Creme Produkte mit 5 kostbaren Pflegeölen. Sie duften gut, aber nur sehr dezent. Das Shampoo im Pumpspender ist frei von Silikonen und Sulfaten und für trockenes, beanspruchtes Haar empfohlen. Es schäumt nicht (da sulfatfrei), was ich eigentlich begrüße, was aber die Anwendung nicht gerade einfach macht. Ich hatte das Gefühl, ich brauche sehr viel davon, um alle Haare zu erwischen und damit zu bedecken. Vielleicht hätte ich aber eher sparsamer damit umgehen sollen, denn leider sahen meine Haare zwar etwas glatter aus als sonst, aber auch irgendwie strähnig und keineswegs luftig oder voll Volumen. Ich werde das Shampoo sicher noch weiter testen, aber mein erster Eindruck ist leider nicht gut.

Die Leave-in Haarkur in der Tube benutzt man wie ein Haaröl, d.h. man kann sie vor dem Waschen ins Haar geben, danach ins feuchte Haar oder auch aufs trockene Haar - jeweils in die Längen und Spitzen, nicht in den Ansatz. Hier ist mein Eindruck erst mal neutral - ich kann noch nicht viel dazu sagen, da ich eher von meinem strähnigen Ansatz abgelenkt war.

Insgesamt sind die Abbott & Broome Produkte allemal einen Blick wert, v.a. da sie alle toll duften meiner Meinung nach und optisch sehr schön gestaltet sind. Alles war wie gesagt seit Montag erhältlich und ist jetzt vermutlich noch nicht vergriffen, sondern noch ein paar Tage in den Aldi Märkten zu finden.

Sonntag, 27. August 2017

Aufgebraucht im 2. und 3. Quartal 2017

Eigentlich wollte ich regelmäßig über aufgebrauchte Kosmetik schreiben, aber mein letzter und bisher einziger Beitrag dazu ist über 3 Jahre her. Naja, jedenfalls kommt hier mal wieder ein Post zu dem Thema. Es ist ein guter Mix aus Produkten, die ich mochte, und anderen, wo dies nicht der Fall war.


Die beiden t by tetesept Duschprodukte bekam ich gratis von Rossmann und hab sie bereits kurz vorgestellt, siehe hier. Wie ihr seht, heißen sie Aromadusche Limette Ingwer und Cremedusche Kirschblüte Reismilch. Mein Eindruck von Dezember hat sich bestätigt. Das grüne Duschgel mochte ich total gerne, v.a. im Sommer. Es roch wirklich frisch, mehr nach Ingwer als Limette, fand ich. Würde ich nachkaufen, wenn ich nicht noch diverse Flaschen und Tuben im Schrank hätte. Die rosa Cremedusche ist zwar frei von SLS (Sodium Laureth Sulfate, ist in ganz vielen Produkten, damit sie schäumen, trocknet aber die Haut aus), riecht aber für mich leider etwas künstlich. Somit kein Nachkauf-Kandidat.

Alpecin Medicinal Shampoo für fettendes Haar: Auch kein Nachkauf-Produkt, da ich keine positive Wirkung feststellen konnte. Besonders gut gerochen hat es auch nicht, glaube ich. Kann mich gar nicht mehr genau erinnern.

noxidoxi Enhancing Serum Base: War mal in der Glossybox. Die Firma ist aus Frankreich und nicht in Deutschland erhältlich, soweit ich weiß. Auch hier hab ich keine positive Wirkung auf meiner Haut bemerkt. Außerdem hat das Serum eine dreckig-gelbe Farbe, die an Schleim erinnert.

Dove go fresh Anti-Transpirant Deo-Spray mit Grapefruit- und Zitronengrasduft. War mal in einer Box aus der Drogerie, glaube ich. Hat leider auf meiner Haut gebrannt, wird sicher nicht nachgekauft. (Ich bin eh kein großer Fan von Deo-Sprays, ich mag lieber Stifte oder Zerstäuber, z.B. von CD.) Der Duft an sich war ganz gut, aber wie gesagt, Brennen geht gar nicht.

treaclemoon Soft Watermint Rain Körpermilch: Hiervon hatte ich nur eine kleine Flasche, die leider nur ca. eine Woche reichte. Der Duft hat mir wirklich super gefallen, ein schöner minzig-frischer Kräuterduft.

Dienstag, 25. Juli 2017

[Lacke in Farbe ... und bunt!] - Flieder mit der p2 Cali Vibes LE

Da Flieder noch vor Taupe kommt in der Liste meiner liebsten Nagellackfarben, muss ich natürlich wieder dabei sein bei Lenas Aktion. Ich habe dafür einen relativ aktuellen limitierten p2 Nagellack für euch, der (wie schon die Sally Hansen Lacke letzte Woche) bereits vor einigen Wochen auf Instagram zu sehen war.


Die Rede ist von der Farbe 030 milky lilac aus der Cali Vibes LE. Es ist ein gesprenkeltes Flieder, also mit schwarzen Teilchen, so wie die speckled eggs Lacke, die es mal von Models Own gab, und so wie der wunderschöne Speckle von Illamasqua, den mir die liebe Lena höchst selbst mal geschenkt hat.


Zu den Eigenschaften des Lacks: Ich war mir nicht sicher, wie grob die Partikel sein würden, also hab ich eine Hand mit Peel Off Base und die andere mit “normalem” Base Coat lackiert. Gedeckt hat er ganz normal in 2 Schichten, allerdings hat er nicht besonders gut gehalten. Ich hab ihn Sonntag Nachmittag lackiert und musste Dienstag schon einige Stellen ausbessern. Ich weiß leider nicht mehr, an welcher Hand ich die Absplitterungen hatte. Jedenfalls ist das keine gute Haltbarkeit! Am Mittwoch hab ich den Lack dann entfernt. Das ging ziemlich gut mit dem Leave no Trace Entferner von essie, der eine Gel-Konsistenz mit Peeling-Teilchen hat.


Zurück zum p2 Nagellack: Die Lacke der Cali Vibes Limited Edition heißen “Let’s Roll Nail Polish”. Keine Ahnung, was das bedeuten soll. Es gibt 4 Farben. Ich habe neben dem Flieder noch das Rosa namens 010 cotton candy gekauft, aber noch nicht lackiert. Ein Hellblau und ein Oliv sind auch noch erhältlich, bzw. waren Teil der LE - ich weiß aber nicht genau, ob man sie noch bei dm finden kann.

So sieht das auf der p2 Website aus:
Die offizielle Beschreibung (die man im Bild nicht gut lesen kann, glaube ich) lautet folgendermaßen: ”Ice cream summer colors! Die sanften Pastellfarben mit Keramik-Effekt machen Lust auf heiße Sommertage. Die cremige Textur lässt sich leicht auftragen und trocknet schnell – damit der Strand nicht warten muss.”

Im Gegensatz zu dem gesprenkelten Nagellack von Illamasqua hat der von p2 keine größeren Hexagon Partikel, sondern nur ganz viele kleine “Pünktchen”. Auf den Bilder auf der p2 Website sieht es aus, als wären sie schwarz und silber, aber etwas Silbriges konnte ich eigentlich nicht feststellen Und wusste bis eben auch nicht, dass Silber enthalten sein soll, daher hab ich auch nicht weiter danach Ausschau gehalten :-)

Fazit: ein ganz hübscher Lack, der leider nicht sehr gut gehalten hat bei mir. Ich wollte ihn auch noch bei den Lila Laune Lacken posten, aber die Seite scheint es nicht mehr zu geben??

Montag, 17. Juli 2017

Sally Hansen Color Therapy - 200 Powder Room

Wo ich gerade schon im Flow bin, schieb ich gleich noch meinen 2. Lack aus der relativ neuen Color Therapy Range von Sally Hansen hinterher.


Die Nuance 200 Powder Room finde ich schwierig zu beschreiben. Ich dachte erst, es wäre ein kupfern/roségoldender Metallic-Ton, aber eigentlich ist es eher ein Beige-Perlmutt oder ein schimmernder warmer Goldton (je nach Licht), also weder richtig kupfern, noch mit totalem Metallic-oder Foil-Finish. Allerdings ist er schon leicht streifig im Auftrag, aber wie ich finde ein guter Alltagston, den ich seit dem Kauf im April sogar schon 2x getragen habe.

(Foto Nr. 1 ist vom April, da waren meine Nägel insgesamt kürzer, v.a. der kleine Finger - nur der Daumennagel war länger als zur Zeit.)


Die Eigenschaften sind dieselben wie bei 150 Steely Serene. Allerdings hatte ich bei diesem schimmernden Lack definitiv Bläschen, und zwar beide Male, als ich ihn getragen habe. Ich hab beim 2. Mal die 3. Schicht erst einen Tag später als die ersten beiden Schichten aufgetragen - und auch da gab es winzige Blasen. Sehr schade.

Ich mag die Lacke trotzdem gerne. Da man keinen Top Coat braucht und die Pinsel der Marke zu meinen liebsten überhaupt gehören, geht das Lackieren schnell von der Hand. 10 Tage (wie auf der Website versprochen) hat das Ganze bei mir allerdings nicht gehalten


Alle 14 Farbtöne seht ihr übrigens hier auf der Sally Hansen Website. Offenbar gibt es in Amerika mehr als doppelt so viele Töne, siehe bei I'm a Beauty Geek. Hoffentlich kommen davon noch mehr ins deutsche Sortiment. Vor allem die dunkleren lila Nuancen würden mir gefallen.

Habt ihr euch schon was von dieser Lack-Reihe geholt? Welche Farben würden euch zusagen?

Sonntag, 16. Juli 2017

[Lacke in Farbe ... und bunt!] - Taupe mit Sally Hansen

Als es im April bei Rossmann 30% auf Nagellack gab, hab ich bei den etwas teureren Drogerie-Marken essie und Sally Hansen zugeschlagen. Angefixt war ich wie so oft von Instagram. Von Sally Hansen hatte ich die neuen Color Therapy Lacke im Auge. Sie enthalten Argan-Öl und sollen pflegende Wirkung haben. Außerdem braucht man keinen Base Coat, sonst kann die Pflege nicht in den Nagel ziehen. 


Von den 14 Tönen, die es bisher gibt, gefielen mir 150 Steely Serene und 200 Powder Room am besten. Die Fläschchen haben übrigens keine silbernen, sondern kupferfarbene Deckel, was ja voll im Trend liegt und mir super gefällt. Die Pinselform ist dieselbe wie bei bei der Complete Salon Manicure Reihe - und das ist auch gut so, denn ich komme sehr gut damit zurecht.


Steely Serene ist eine recht helle Taupe-Nuance. Also poste ich ihn zeitlich passend zu Lenas wöchentlicher Aktion , wo diese Farbe gerade dran ist und kann so endlich mal wieder mit von der Partie sein. Den anderen Color Therapy Lack zeige ich euch in einem separaten Post, sonst wird die Bilderflut zu groß. 

Der Farbton hat einen ganz leichten Stich rosa (sieht man auf den Nägeln bzw. Fotos vermutlich nicht), und geht mir Richtung Hellgrau als Richtung Braun, finde ich.

Die Deckkraft ist vielleicht etwas weniger stark als bei den meisten Lacken - man braucht 2-3 Schichten - wobei ich leider bei der 3. Schicht Bläschenbildung feststellen musste. Die Bläschen waren aber ganz winzig, so dass sie nicht zu sehr auffielen. (Evtl. hatte ich nur bei Powder Room Blasen und bei dem taupe-farbenen nicht - ich seh auf diesen Fotos jedenfalls nix und bin mir nicht mehr 100% sicher.)


Die Haltbarkeit war okay - ich denke, ich hatte den Lack eine knappe Woche auf den Nägeln (erinnere mich aber nicht ganz genau).

Pflegewirkung konnte ich nicht wirklich bemerken - allerdings riechen diese Nagellacke mit Öl drin nicht so stechend wie andere Lacke, glaube ich.

Fazit: Taupe geht bei mir immer - und Sally Hansen auch!

Nächsten Mittwoch ist bei Lena Flieder dran - wäre ja gelacht, wenn ich dafür nichts hätte - ich muss nur den Post rechtzeitig fertig bringen :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...